Tag 23 – 10.11.2016 – Columbia, SC – Anderson, SC

Wir nehmen wieder das gute Frühstück im Hotel ein und fahren dann gut gesättigt los.
Ich lotse uns wieder mit Hilfe unseres Tablets und den Karten von maps.me und Oruxmaps über möglichst viele kleine Straßen zu gut klingenden Dörfern.

Das einzige Ziel, das ich mir aufgeschrieben hatte, war die Rose Hill Plantation in der Nähe von Whitmire, SC.

Der erste Ort ist Winnsboro, SC. Neben dem Wasserturm sehen wir ein Eisenbahn-Museum, das ist ja grundsätzlich sehr interessant, aber wir finden keinen Eingang, überall stehen nur Schilder „No Trespassing“. Das wollen wir auch gerne befolgen, aber genauso gerne würden wir uns die Züge näher ansehen.
Wir warten ca. 5 Minuten auf dem Gelände, aber es kommt keiner, der uns einlassen würde, also fahren wir weiter.

Dann sehen wir uns den Ort an. Ein typischer amerikanischer Ort mit ein paar alten Häusern ist Winnsboro. Sehr schön.

Über kleine Straßen und ganz kleine Orte führt der Weg weiter durch das herbstliche South Carolina, bis wir bei der Rose Hill Plantage ankommen.

Hier ist dasselbe, die Plantage hat geöffnet, aber kein Mensch ist zu sehen. Wir trauen uns aber und laufen etwas rum im schönen Garten und sehen uns das Haus von außen an.

Als nächstes fahren wir nach Newberry. Im Ort laufen wir einmal die Main Street rauf und runter, um uns die Beine zu vertreten und um Bilder zu machen, natürlich.

Ein sehr schöner, verschlafener Ort, gefällt uns gut.

Am Nachmittag fahren wir noch durch Union, SC. Das ist auch ein sehr schöner Ort, ebenfalls laufen wir durch die Main Street und machen viele Bilder, wir finden eine große Flaggen-Ansammlung für den Veterans Day, der morgen ist.

Hinter dem Ort wird dann die Luft immer rauchiger und als wir in Greenville ankommen, ist es schon nicht mehr schön. Wir gehen daher in Greenville eine Runde durch einen großen REI und in einen Trader Joe’s.

Dann führe ich uns parallel zum Feierabendverkehr auf kleinen Straßen durch schöne und weniger schöne Wohngebiete durch den Stadtverkehr von Greenville, mächtig was los ist hier.

Die Luft wird immer schlimmer, wir sind jetzt sehr nahe an den starken Waldbränden, die in dieser Ecke seit ein paar Tagen wüten. Richtig heftig – als wir in Alliance aus dem Auto steigen, bekommen wir sehr schlecht Luft.

Wir checken daher ins Hotel ein und beziehen ein schönes Zimmer. Am Abend gehen wir noch in den nahegelegenen Sues Wings & Things American Diner, das Essen schmeckt aber nicht sonderlich gut. Egal, machte satt.

Wetter: 48°F bis 72°F (9°C bis 22°C) sonnig, rauchig
Sights: Dörfer in South Carolina
Wanderungen: 
Abendessen: Sue's Wings & Things, Anderson/Alliance
Hotel: Hampton Inn Anderson/Alliance
Bewertung: sehr gut ++++
Bemerkung: sehr gutes Hotel, alles super
Hotel: 116$
Eintritte: $
Abendessen: 28,74$
Mittagessen: $
Lebensmittel: 20,33 $
Sonstiges: 165,07$
Sprit: $

Gesamt: $

   Fotos des Tages

  

   Direkt zum nächsten Tag