Vorwort - Südwesten im Schnelldurchlauf

Im Mai 2009 machten wir uns endlich mal auf, den Südwesten der USA zu erkunden. Am 24.4. 2009 ging es los.

Allerdings galt es vorher, diese Reise ausführlich zu planen. Zum Teil war ich schlichtweg überfordert mit dem Angebot an Sehenswürdigkeiten in der Gegend. Zwar jagt ein Nationalpark den nächsten, allerdings sind diese teilweise so weit von einander entfernt, dass man etliche Kilometer zurücklegen muss, um sie alle zu sehen. Also mussten wir uns für einige entscheiden. Nach wochenlangem Brüten über Google, Karten, Reiseführern und diversen Foren haben wir uns entschieden, mehr oder weniger drauflos zu fahren und uns das anzusehen, was uns über den Weg läuft.
Ziel war in jedem Fall: Mojave, Route 66, Ghost Towns, Monument Valley, Arches National Park, San Francisco und irgendein Canyon.

Reisezeitraum: 24.04.2009 - 08.05.2009
Flug: FRA/LAX LAX/FRA Non Stop mit der Lufthansa
Mietwagen: Midsize PKW bei Alamo
Sights: Arches Nationalpark, Goblin Valley, Highway One, San Francsico
Hotels: meist Kettenmotels, fast keins vorgebucht

Diese Reise war ein Schnelldurchlauf ich würde es keinem empfehlen das so nach zu fahren.

Dieser Reisebericht ist ein paar Jahre später komplett aus dem Gedächtnis geschrieben ohne Notizen, seht mir bitte nach, dass ich einiges vergessen habe oder Fotos falsch zugeordnet sind.