Tag 26 - Sonntag - 14.10.2018
Sunrise: 06:56   Sunset: 18:18

Big Pine CA – Alabama Hills - Ridgecrest, CA

Wie gestern Abend schon ausgemacht, geht es in der Früh sofort zum Ancient Bristlecone Pine Forest. Dieser liegt nördlich von Big Pine auf 3400 Metern.

Folglich schraubt sich die Straße den Berg hinauf.
Waren es in Big Pine noch warme 11 Grad am Morgen, erwarten uns oben Temperaturen um 1 Grad.

Im kleinen Park angekommen, verlässt gerade eine Reisegruppe den Parkplatz, sehr gut. Wir wundern uns ein bisschen, wie früh die schon unterwegs waren, aber sind froh, dass sie sich vom Acker machen.

Es gibt im Park zwei Rundwege, einen kurzen mit 1,5 km und einen langen mit 6,5 km.
Wir entscheiden uns für den kurzen Weg. Beim längeren soll zwar der Methusalem irgendwo sein, (die genaue Location soll geheim bleiben), aber uns liegt heute auch ein wenig die Zeit im Nacken, wollen wir alles andere noch sehen, was auf meiner Liste steht.

Schon der kleine Rundweg bietet uns spektakuläre Anblicke der uralten Bäume.
Zum Teil sind diese Giganten 4500 Jahre alt. Das ist unvorstellbar.

Wir frieren uns allerdings etwas den Arsch ab, so dass wir nach einer guten halben Stunde wieder zum Parkplatz zurückgehen.

Am Parkplatz treffen wir ein asiatisches Paar, sie kommen uns entgegen und fragen: „Tree, tree?“

Wir: „Yes, lots of trees all over the place“. Er: „No, no, big tree?“ Er zeigt auf ein Bild an einer Tafel am Trailhead.
Wir: „For that tree you have to walk 4 miles“.
Ganz genau wissen wir es ja auch nicht, aber der ganz große alte Baum muss eben irgendwo an dem langen Trail sein.

Jetzt sie: (so ausgesprochen) „For meili“. Er: „No, no, for meili??“
Wir: „Yes, 4 meili!“

Das ist ihnen wohl zu weit, sie fragen noch mal, “FOR MEILI???”

sie können gar nicht glauben, dass der Baum nicht für jeden Deppen direkt am Parkplatz steht.

Wir sagen ihnen dann noch, dass sie „1 Meili“ gehen können, um andere schöne Bäume zu sehen.
Er sagt nur: „No, no, big tree!“

Die zwei fahren dann ohne irgendeinen Baum gesehen zu haben zurück.
Lustig, diese Asiaten.

Wir düsen auch zurück den Berg wieder runter auf den Highway 395.

Wir durchkreuzen erst Independence, den Verwaltungssitz des Inyo County, dann Lone Pine.

In Lone Pine fahren wir auf die Whitney Portal Road, an der auch die Alabama Hills liegen

Das ist jetzt noch nicht unser Ziel, sondern wir fahren die Straße bis zum Ende, dort befindet sich der Traihead zum Mount Whitney.

Am Parkplatz ist wieder Hipstertreffen. Auch hier gibt es diese Bärenboxen, aber wir lassen unsere Sachen im Auto, bei den vielen Leute wäre der Bär echt doof, wenn er hier runterkommen würde.
Wir wollen ja auch nicht, wie fast alle anderen, auf den Mount Whintey steigen, sondern nur ein Stück den Berg hochlaufen. Geplant war eigentlich der Lone Pine Lake, aber dafür sind wir schon zu spät dran.

Wir gehen jetzt mal los und haben einfach die Uhr ein bisschen im Blick. Natürlich haben wir keine Termine, aber wir wollen alle unsere Sights, die auf meinem Plan stehen, schon gerne bei Licht sehen.

Der Trail windet sich in Serpentinen den Berg hoch. Mal müssen wir über einen kleinen Bach laufen, dann bieten sich spektakuläre Ausblicke runter ins Tal.

Das ist wirklich sehr schön hier. Immer wieder überholen uns oder kommen uns entgegen schwer bepackte junge Leute.

Nach ca. einer Stunde steigen wir den Berg wieder runter. Wie schon erwartet, ist kein Bär in unser Auto eingebrochen, die trockenen Brote hätten ihm sicher auch nicht so recht geschmeckt.

Zurück im Tal, besser gesagt in den Alabama Hills, suchen wir uns fern ab von Bussen mit Asiaten und anderen Touristen einen schönen Platz.

Schon krass, wie voll das auch hier mittlerweile ist. 2011, als wir mal hier waren, haben wir maximal 10 Leute getroffen, heute ist es voll. Die Busse bringen die Leute her, alle steigen aus, machen ein Bild von Miss Alabama, und weiter geht es.

Sobald man aber die zum Teil sehr holprigen Sandpisten ein Stück reinfährt, trifft man zum Glück fast keinen mehr.

Wir stellen erstmal unsere Stühle auf und ruhen uns etwas aus. Wir müssen die Gelegenheit noch mal nutzen, in der Sonne zu sitzen, auch wenn wir noch einen weiten Weg vor uns haben.

Nach einer Weile packen wir unsere Kameras und etwas Wasser ein und laufen einfach mal so querfeldein durch die Steinformationen.
2011 haben wir jeden Arch gesucht, die sind uns heute aber egal, wir genießen nur, lassen uns treiben.
Das ist herrlich hier, schade, dass wir bald nach Hause müssen, wir könnten glatt noch ‘ne Woche oder auch zwei dranhängen.

Es hilft aber nichts, wir müssen uns auch von den Alabama Hills trennen. Um halb 5 Uhr verlassen wir den Park mit einem letzten Foto von Miss Alabama.

Bis Cartago, CA, stoppen wir nicht mehr. In Cartago ist die Roadside Attraktion das Lemon House zu finden. Das Gebäude gehört zum Motel, das gerade zum Verkauf steht.

Ein paar Meilen weiter bietet der Ort Olancha unseren Kameras etwas Stoff in Form von alten Motels.

Am Ende des Ortes gehen wir noch auf die Suche nach dem Olancha Sculpture Garden. Gefunden. Neben dem Highway an einer Dirtroad.

Jetzt nehmen wir das letzte Stück 395 unter die Räder bis Pearsonville. Pearsonville ist die Heimat eines Uniroyal Girls, sozusagen der weiblichen Form des Mufflerman.

Dieses Girl hat schon bessere Jahre erlebt. Es scheint sich keiner drum zu kümmern. Wir lichten die Dame im letzten Licht des Tages ab und fahren dann nach Ridgecrest zum Hotel.

Wir stellen schnell unsere Koffer ab. Dann geht es zum Walmart. Der letzte Großeinkauf steht bevor, vor allem kaufen wir Dinge, die wir mit nach Hause nehmen möchten.
Nach dem Einkauf holen wir uns eine Pizza bei Papa John’s Pizza, diese nehmen wir mit ins Hotel.
Was für eine Wohltat, dieses schöne Zimmer wissen wir nach den drei Nächten in schäbigen Motels noch mehr zu schätzen.
Wir sichten unsere Bilder, Mario macht noch mal ein Backup von allen Fotos, sicher ist sicher. Wir machen es uns gemütlich, gucken noch etwas TV und planen noch den morgigen Tag.

Hotel: Hampton Inn & Suites Ridgecrest, CA
Bewertung: sehr gut ++++
Bemerkung: wie gewohnt schönes Hampton Inn
Wetter: 51°F (11°C) in Big Pine - 33°F (1°C) in den Bergen - 74°F (23°C) tagsüber sonnig
Sights: Ancient Bristlecone Pine Forest, Alabma Hills, Whitney Portal, Uniroyal Girl
Wanderungen: Whitney Portal Hike (ein Stück)
Abendessen: Papa John's Pizza, Ridgecrest (Glutenfreie Pizza)

   weiterführende Links